Kostenloses Angebot

Auto mit Motorschaden verkaufen

AUTO MIT MOTORSCHADEN VERKAUFEN

Ohne Motor läuft kein Fahrzeug. Er ist die treibende Kraft in einem komplexen System aus Tausenden von Teilen. Ist die Maschine defekt, lohnt sich in vielen Fällen die Reparatur oder der Motoraustausch nicht mehr – das gilt besonders für in die Jahre gekommene Autos. Bei meinautomakler.de werden Sie Ihren Gebrauchten trotz Motorschaden schnell und unkompliziert los. 

INHALT

• Defektes Auto verkaufen?
• Motorschaden Ankauf: Reparieren oder verkaufen?
• Die ersten Anzeichen beachten
• Verschleiß als Ursache
• Falscher Kraftstoff 
• Defektes Auto verkaufen – Der beste Weg?
• Auto mit Motorschaden verkaufen bei Meinautomakler? 

auto-verkaufen-mit-motorschaden-meinautomakler.de

Defektes Auto verkaufen?

Ein defektes Auto zu verkaufen liegt oftmals auf der Hand, doch das ist mitunter nicht so einfach. Selbst wenn es sich um ein neues Modell mit umweltschonendem Motor, einer tollen Ausstattung und vielen Extras handelt, zeigen sich Gebrauchtwagenhändler nicht interessiert. Sie setzen voraus, dass Pkws gewartet und in einem möglichst gepflegten Zustand auf das Firmengelände fahren. Ein defektes Auto zu verkaufen wird also schnell zur zeitfressenden Herausforderung. Besser ist, es gar nicht erst zum Motorschaden kommen zu lassen. Unseren Ratgeber zum Verkauf von nicht defekten Fahrzeugen, finden Sie hier.

Motorschaden Ankauf - Reparieren oder verkaufen?

Kleinere Reparaturarbeiten können unter Umständen auch Laien ausführen. Fahrzeuge mit Motorschaden lassen sich hingegen nicht ohne Profiwerkzeug und Fachwissen in Gang bringen. Das gilt auch bei Schäden am Getriebe. Der Weg zur Kfz-Werkstatt ist oft unumgänglich. Ob Kurbelwellen, Kupplungsscheiben, Pleuellager oder Zylinderköpfe: Die Palette an möglichen Ursachen, die zur Fahruntüchtigkeit führen, ist groß. Die durchzuführenden Reparaturarbeiten sind recht kostspielig, da neben teuren Ersatzteilen auch hohe Personal- und Servicekosten anfallen. Häufig ist die Instandsetzung ein finanzieller Kraftakt, der den Wert eines Pkws übersteigt – sie ist schlichtweg unwirtschaftlich.

Die ersten Anzeichen beachten

Grundsätzlich gilt, Getriebe- und Motorschäden von vornherein zu vermeiden. Regelmäßige Inspektionen und Wartungseinheiten helfen dabei. Gravierende Mängel entstehen nicht über Nacht, sie kündigen sich etwa durch Geräusche aus dem Motorraum, durch ein Abfallen der Laufleistung oder durch ein beeinträchtigtes Fahrverhalten an. Befindet sich nach dem Parken ölhaltige Flüssigkeit auf dem Stellplatz, dann lohnt sich der Weg zum Fachmann. In vielen Fällen tritt Öl, Kühl- oder Bremsflüssigkeit durch undichte Rohrleitungen aus, die sich mit wenig Aufwand flicken lassen. Manchmal ist der Flüssigkeitsverlust aber auch ein Anzeichen für einen bevorstehenden Motorschaden. Stimmt etwas mit Ihrem Auto nicht oder hat der Motor zu wenig Leistung, sollten die Ursachen schnellstmöglich von einer Werkstatt abgeklärt und behoben werden. So beugen Sie einem teuren Motorschaden effektiv vor.

Verschleiß als Ursache

Oft sind das Alter und der damit verbundene Verschleiß die Ursachen für einen Motorschaden. Selbst bei guter Pflege und durch regelmäßige Inspektionen lassen sich Abnutzungserscheinungen nicht vermeiden. Das wird durch die Norm DIN 31 051 untermauert, die die Grundlagen der Instandhaltung festlegt. Prinzipiell kann jedes Bauteil versagen, unabhängig davon, wie intensiv ein Fahrzeug genutzt wird.

Von außen gibt die Maschine nur wenig über ihren Zustand preis, leckende Dichtungen sowie verschlissene Riemen sind jedoch durch eine Sichtkontrolle schnell auszumachen. Qualmende Abgase aus dem Auspuff weisen auf die Verbrennung von Öl hin. Anders sieht es beim Verschleiß an Lagern und Laufflächen aus. Um diesen Mängeln auf die Schliche zu kommen, bietet sich eine Ölanalyse an, wobei der Motor nicht zerlegt werden muss. Sie gibt zwar nur einen groben Hinweis darauf, in welchem Zustand sich die Maschine befindet, dafür ist das Verfahren aber recht kostengünstig. Grundsätzlich gilt, Verschleiß steht immer im direkten Zusammenhang mit mangelnder Laufleistung.

Falscher Kraftstoff

Es kommt öfter vor als Sie denken: Viele Autobesitzer von benzinbetriebenen Fahrzeugen tanken versehentlich Diesel. Gegen Unachtsamkeit kann sich keiner schützen, auch Ihnen kann dieses Missgeschick durchaus passieren. Wer unabsichtlich falschen Kraftstoff tankt, verursacht unter Umständen einen teuren Motorschaden. Auch Benzin anstelle von Diesel ist für moderne Motoren gefährlich.

In dem Moment, in dem Sie Ihren Irrtum bemerken, müssen Sie umgehend den Tankvorgang beenden. Danach dürfen Sie die Zündung nicht betätigen und den Motor keinesfalls starten. Die Gefahr, dass die empfindliche Kraftstoffpumpe der Einspritzanlage einen irreparablen Schaden erleidet, ist hoch. Lesen Sie in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs nach, welche konkreten Gegenmaßnahmen vom Autohersteller empfohlen werden. Wenn Sie weder Motor noch Zündung gestartet haben, genügt in vielen Fällen, das Benzin-Diesel-Gemisch aus dem Fahrzeugtank zu pumpen. Achten Sie stets darauf, welchen Kraftstoff Sie an der Tankstelle einfüllen!

Defektes Auto verkaufen - Der beste Weg?

Zahlreiche Anbieter kaufen Fahrzeuge unterhalb der üblichen Marktpreise an. Insbesondere bei Autos mit Motorschaden sind Verbraucher oft gezwungen, ihre Gebrauchten zu Schleuderpreisen abzugeben. Die Praxis besteht darin, Defekte schlimmer darzustellen, als sie wirklich sind. Unseriöse Dienstleister bescheinigen Fahrzeugen einen irreparablen Zustand, obwohl sie sich vielleicht im finanziell überschaubaren Rahmen instand setzen lassen. Sie sollten sich also beim Verkauf Ihres Autos nicht nur auf eine Meinung verlassen.

Bei uns sind Sie an der richtigen Adresse, wenn Sie ein defektes Fahrzeug schnell und bequem veräußern möchten. Sie haben die Chance, es auch dann zu verkaufen, wenn es gravierende Mängel aufweist. Motorleistung, Ausstattungsmerkmale, Erscheinungsbild und Baujahr sind für uns nicht wichtig. Ihr Auto muss nicht unbedingt fahrtüchtig sein. Vor dem Ankauf begutachten unsere sachverständigen Experten Ihr Fahrzeug, unabhängig davon, ob es sich um ein fabrikneues Modell, um einen Unfallwagen oder um ein Auto mit Motorschaden handelt. Unser Team nimmt sich Zeit, es im vollen Umfang und gründlich zu untersuchen. So lässt sich ein für alle Seiten zufriedenstellender Kaufpreis ermitteln, den wir Ihnen umgehend auszahlen.

Auto mit Motorschaden verkaufen bei Meinautomakler?

Eine grobe Werteinschätzung erhalten Sie auf Wunsch auch durch unsere Webseite. Tragen Sie in das dafür vorgesehene Formular alle relevanten Fahrzeugdaten ein. Das Ergebnis dient Ihnen nur als Richtwert. Für detaillierte Ankaufspreise muss im Vorfeld jedes Fahrzeug von unseren Mitarbeitern begutachtet werden. Daher empfehlen wir Ihnen, einen unverbindlichen Termin in unserer Filiale zu vereinbaren – das ist natürlich auch online möglich. 

Wir sind Ihr fachkundiger Ansprechpartner, wenn Sie Ihr schadhaftes Auto schnell und bequem verkaufen möchten. Das ist durch unsere unkomplizierte Abwicklung 365 Tage im Jahr möglich. Auf Seriosität und auf eine umfassende Beratung legen wir großen Wert. Daher finden Sie in unseren zahlreichen Ratgebern viele wertvolle Tipps rund um den Autoverkauf.

[Total: 170    Average: 4/5]